Autobahnmeisterei Braunschweig-Rüningen – Die täglich den Weg frei machen

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 Es ist Freitagabend. Ich bin mit Christian Heskamp verabredet. Er ist Leiter der Autobahnmeisterei Braunschweig-Rüningen und damit Chef von knapp 40 Mitarbeitern. Die Uhr rückt auf 20 Uhr vor. Alle Büros und Werkstätten sind menschenleer. Im Winter, wenn es schneit oder der Regen zu Glatteis gefriert, sieht das Read More …

Tierärztinnen – Ein Traumjob mit wenig Zeit zum Träumen

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 In Bayern, wo noch heute die meisten Tierärzte arbeiten, heißt er in landestypischer Mundart weithin nur der „Viechdoktor“. Das ist nicht abwertend gemeint, sondern dient einzig der klaren Abgrenzung gegenüber den Kollegen der Humanmedizin, die als Hausärzte auf die oft abgelegenen Höfe kommen und anstelle der Rinder und Read More …

Beschäftigte in internationalen Organisationen – Ein Job für Weltverbesserer mit Bodenhaftung

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 Sie sind über die ganze Welt verstreut. Sie arbeiten in New York, in Brüssel, in Genf, in Singapur, in Nairobi, in Conakry oder in Buenos Aires. Die Liste ließe sich beliebig verlängern. Denn es könnten genauso gut auch Mexiko City, Durban, Rom, Bangkok oder Neu Delhi sein. Ihre Read More …

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW) – Wenn Azubis und Praktikanten neugierig aufs Nachbarland sind

Von Sandra Schmidt | 15. August 2019 Zur Autorin: Sandra Schmidt leitet in der Pariser Zentrale des DFJW das Referat für Berufsausbildung, Hochschulaustausch und Freiwilligendienst.   „Als auszubildende Köchin möchte ich mein Handwerk möglichst gut beherrschen, verschiedene Gerichte und Arbeitsweisen kennenlernen. Aus diesem Grund kam mir ein Praktikum im „Land der Köche“ und der „Patisserie“ Read More …

Joachim Posanz – Wie bei einem Weltmeister der Beruf zur Berufung wird

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 Joachim Posanz war 24 und nach einer Ausbildung als Kommunikationselektroniker beruflich bereits gut etabliert. Für ein Subunternehmen der Siemens AG wartete er Telefonanlagen von Großkunden. Neben Industrieunternehmen sind das vor allem Banken, Versicherungen und Verwaltungen. Kein Auftraggeber hatte weniger als 400 Anschlüsse. Für einen jungen Facharbeiter ist das Read More …

FEDA Madrid und EWA Europäische Wirtschaftsakademie – Ausbildung und duales Studium in Spaniens Hauptstadt

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 Aaron Fuchs hat bei der Firma Ziehl-Abegg gerade eine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen. Aber nicht in derem Headquarters in Künzelsau, sondern in der spanischen Niederlassung in Madrid. Federführend dafür ist die FEDA Madrid, eine anerkannte deutsche Auslandsschule. Darauf gestoßen sei er eher zufällig, erzählt Aaron Fuchs. Der Abiturient Read More …

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg – Alles für die Studierenden

Von Josefine Kahle | 15. August 2019 Zur Autorin: Josefine Kahle ist an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg Referentin Social Media der Abteilung Medienservice-Presse   Als kleinere Technische Universität bietet die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) optimale Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium. Das gilt bereits für die Studienorientierung und Studienvorbereitung.  Hier haben wir mit der Read More …

Lebensbegleitende Berufsberatung – Drohung oder Verheißung?

Von Hans-Martin Barthold | 15. August 2019 Die lebenslange Begleitung von der Wiege bis zur Bahre war bisher eine Domäne der beiden großen Kirchen. Seit kurzem aber macht ihnen die Bundesagentur für Arbeit (BA) Konkurrenz. „Lebensbegleitende Berufsberatung (LBB)“ heißt das in der Öffentlichkeit bisher wenig beachtete Projekt. Es ist Teil der Strategie BA 2025, mit Read More …

Ingenieurwissenschaften – Als Königsweg für den sozialen Aufstieg ausgedient

Von Hans-Martin Barthold | 15.Mai 2019 Ingenieure werden derzeit händeringend gesucht. Wie lange dieser Nachfrageboom andauert, hängt indessen von vielen Faktoren ab. Nicht alle lassen sich verlässlich prognostizieren. Für Arbeitersöhne mit Abitur galt ein Ingenieurstudium, und gilt es noch immer, als Königsweg des sozialen Aufstiegs. Denn wer nicht im Hause Otto, Oetker oder Quandt geboren Read More …